Wiebke Märcz von DaWanda im Experteninterview

Welches Ziel verfolgen Sie mit Kanälen wie Facebook, Twitter, Pinterest oder Ihrem Blog?

Mit DaWanda sind wir auf den verschiedensten Social-Media-Kanälen vertreten: Facebook, YouTube, Blog, Pinterest, Instagram, Twitter und Google+. Als Ziele all dieser Auftritte können dabei Brand Awareness, Image, Traffic auf die Seite und ein neuartiges, inspirierendes Entdecken der DaWanda-Produktwelt gesehen werden – je nach Kanal kann dabei jeweils ein anderer Schwerpunkt in der Zielsetzung gesehen werden.

Pinterest beispielsweise ist für uns eine tolle Möglichkeit, die Produkte auf DaWanda durch einen anderen Einstieg zu entdecken – eben durch eine „inspirational product discovery“. Anstatt konkret nach einem Produkt zu suchen, kann man sich von unseren thematischen Pinnwänden inspirieren lassen und so die Produkte in einem neuen Kontext entdecken.

Bei Facebook verfolgen wir eine segmentierte Kundenansprache. So haben wir aktuell fünf verschiedene Fanpages mit je unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten – beispielsweise zum Thema Nähen, Baby&Kind oder Stricken&Häkeln. Auf diesen Fanpages bilden wir somit thematische Communities, die wir mit den neuesten Produkten, Anleitungen und Aktionen aus diesem Bereich versorgen. Bei so einer großen Produktpalette wie DaWanda ist eine segmentierte Ansprache sehr sinnvoll.

Unser YouTube-Kanal, als drittes Beispiel, verfolgt einen starken Brand-Ansatz. Hier veröffentlichen wir DIY-Videos oder besuchen DaWanda-Verkäufer in ihren Werkstätten und Ateliers und zeigen so einen Blick hinter die Kulissen.

Blogger Relations sind ein zentraler Bereich in Ihrem Aufgabenfeld als Social Media Managerin. Weshalb und was verbirgt sich konkret dahinter?

Blogger sind für uns wichtige Ansprechpartner, da sie für eine authentische Kommunikation stehen und Zielgruppen erreichen, die über andere Kanäle in der Form nicht erreicht werden können. Dabei geht es aber nicht nur um Blogger, sondern um Influencer Relations – denn auch YouTuber, Fanpage-Betreiber, Instagram- und Pinterest-Nutzer sind eine relevante Zielgruppe. So haben beispielsweise auch DaWanda-Verkäufer Fanpages und andere soziale Kanäle mit relevanten Fans und Followern.

Neben Blogger Events, Aktionen und direkten Kooperationen ist ein zentraler Aspekt im Bereich Influencer Relations unser DIY-Portal. In diesem werden tolle DIY-Anleitungen – sei es Nähen, Stricken, Sticken usw. – präsentiert. Einerseits ist der Inhalt von uns selbst produziert, andererseits besteht er aber eben auch zu einem sehr großen Teil aus Blogger- und Verkäufer-Inhalten. In unserem DIY-Portal können wir somit unseren Mitgliedern nicht nur tolle Anleitungen zum Nachmachen präsentieren, sondern auch die wundervollen Blogs und Blogger dahinter.

Gleiches gilt auch für unsere Lieblingsstücke-Themenwelt. In dieser zeigen Blogger und andere Kreative ihre liebsten DaWanda-Produkte und erzählen gleichzeitig in einem Interview mehr über sich und ihren Blog und geben so einen Blick hinter die Kulissen.

Welchen Stellenwert nimmt die Kommunikation außerhalb der digitalen Welt ein? Welche Wege beschreitet DaWanda offline?

DaWanda ist zwar primär online, aber natürlich initiieren auch wir Offline-Events, um so die Marke direkt erlebbar zu machen. Ein wichtiger Bestandteil davon sind die DaWanda Designmärkte. Bisher fanden drei Designmärkte in Essen, München und Berlin statt, auf denen ausgewählte DaWanda-Verkäufer ihre Produkte präsentieren konnten. Bei zahlreichen weiteren Kreativmärkten agieren wir als Kooperationspartner. Bei DaWanda kann man aber nicht nur selbstgemachte Produkte kaufen, sondern auch Material für eigene Projekte sowie DIY-Anleitungen als Inspiration finden. Wir wollen somit dazu beitragen, dass mehr Menschen Dinge selber herstellen. Genau diesen Spirit trägt unser Event „Die Lange Nacht des Selbermachens“. Eine Nacht lang finden deutschlandweit hunderte DIY-Veranstaltungen statt, die von unseren Verkäufern durchgeführt werden. Teilnehmen kann, wer Interesse am Selbermachen hat. Die Lange Nacht ist somit ein tolles Community-Event, das den Spaß an DIY weiter verbreiten soll.

Wiebke Märzc

Wiebke Märzc

Wiebke Märzc ist seit August 2012 bei DaWanda im Bereich Social Media tätig, wo sie seit Anfang diesen Jahres das Social Media Team leitet. Zuvor war sie bei Groupon im Bereich Social Media tätig.
Wiebke Märcz hat Kommunikationswissenschaft (BA) studiert und einen Master Communication Management absolviert.

    Leave a reply

    Your email address will not be published.