Schreibend unterwegs – Anja Beckmann im Interview

Influencer Marketing kann im Rahmen einer Content-Strategie eine wichtige Rolle spielen. Als Markenbotschafter können Influencer die Verbreitung und das Seeding von Unternehmensthemen unterstützen. Auch indirekt – über Vernetzung und Interaktion zwischen Unternehmen und Influencer – können diese zu wirkungsvollen Multiplikatoren werden. Dabei gilt natürlich immer: Influencer müssen passend zur eigenen Strategie, den eigenen Themen und Inhalten und der Zielgruppe ausgewählt werden.

In der ersten Ausgabe unseres Magazins 1 – Content Marketing für Alle stellen wir Ihnen 5 erfolgreiche deutsche Reiseblogger mit ihren jeweiligen Schwerpunkte und besonderen Stärken vor. Mit jedem der Blogger/innen haben wir auch Einzelinterviews geführt, um sie Ihnen an dieser Stelle einmal genauer vorzustellen.

Lesen Sie hier: Anja Beckmann (Travel on Toast) im Interview.

Wer bist du und was machst du? Beschreibe dich und deinen Blog in 1 – 2 Sätzen.

Ich bin Anja Beckmann aus Köln, Reisebloggerin und Beraterin für Blogger Relations. Das Motto bei meinem Reiseblog www.travelontoast.de ist „sunny places, luxury & food“. Meine Themen: Fernreisen, Strandurlaub, Städtereisen, leckeres Essen, Wassersport, Yoga und Wellness sowie Luxus mit 4 und 5 Sterne Hotels. Unter 25 Grad ist übrigens für mich kalt, ich bin also meist in Ländern wie Spanien, Thailand oder Mexiko unterwegs.

Warum hast du dein Blog gestartet?

Vor rund zehn Jahren war ich für ein Jahr auf Weltreise. Damals habe ich schon ein Blog geführt, allerdings nur für Familie und Freunde. Travel on Toast habe ich 2012 gegründet, inzwischen habe ich über 50 Länder besucht und bin vier Monate im Jahr auf Reisen. Ich erreiche über 60.000 Blogleser pro Monat und über 60.000 Menschen via Social Media.

Was willst du mit deinem Blog erreichen?

Ich möchte meine Reiseerlebnisse teilen und mein Wissen weitergeben. Anfangs ich noch nicht daran gedacht, mit dem Blog Geld zu verdienen. Doch jetzt veröffentliche ich gesponserte Artikel (Advertorials), nehme an bezahlten Kampagnen teil und schreibe für Unternehmensblogs. Durch mein Blog bin ich sehr gut mit anderen Influencern vernetzt. Das nutze ich als Beraterin, wenn ich Bloggertreffen organisiere, bei Bloggerreisen unterstütze oder Seminare zu Blogger Relations gebe.

Was macht den Erfolg deines Blogs aus?

Ich bekomme viel Feedback über E-Mails, Blogkommentare und Anmerkungen auf meinen Social Media Kanälen. Meinen Lesern wollen für ihre Reisen inspiriert werden oder auch handfeste Tipps und Geheimtipps erhalten. Das bekommen sie bei mir. Bevor ich mich vor 6 Jahren als Beraterin selbstständig gemacht habe und danach als Bloggerin gestartet bin, war ich Journalistin, PR-Beraterin und Pressesprecherin – die Fähigkeiten und Kontakte aus diesen Stationen kann ich gut für mein Blog nutzen.

Wer sind deine Leser und Follower?

64 Prozent meiner Leser sind 25 bis 54 Jahre alt, 66 Prozent Frauen und 86 Prozent aus den deutschsprachigen Ländern. Das passt, bin ich doch auch kein 20-jähriger Backpacker mehr. Ich schreibe oft auch über Wellness und Yoga – eher Themen für Frauen. Und ich blogge auf Deutsch.

In welchen Social-Media-Kanälen siehst du deinen Schwerpunkt und warum?

Facebook ist für mich der Klassiker, um Bilder und kurze Videos zu teilen und mit den Lesern in Kontakt zu bleiben. Auf Instagram poste ich meine schönsten Fotos. Twitter ist toll, um sich mit anderen zu vernetzen. Und auf Snapchat erzähle ich gerne von meinen Reisen und berichte über die Highlights aus meinem Alltag.

Welche Art von Kooperationen gehst du ein, welche nicht?

Ich bekomme sehr viele Kooperationsanfragen und wähle gezielt aus. Die Partner und Themen müssen zu meinem Blog passen. Ich biete dann Advertorials an, bezahlte Kampagnen, Gewinnspiele, Live Blogging von Messen & Events sowie ein Social Media Takeover. Es kommen leider immer noch Anfragen nach nicht gekennzeichneten Advertorials mit Dofollow-Links. Die wandern in den Papierkorb.
Ich nehme auch an Blogger- und Pressereisen teil. Professionelle Blogger wie ich leben jedoch ganz oder teilweise von ihren Blogs. Deshalb bevorzuge ich bezahlte Kooperationen.

An welche Kooperation(en) erinnerst du dich besonders gerne und warum?

Ich freue mich über langjährige Weggefährten wie Frankreich sowie Flandern und Thailand Tourismus, Condor, TUI, Agenturen wie Fame Creative Lab, Wilde und Noble. Die erste Zusammenarbeit mit ihnen fand schon vor einigen Jahren statt. Wir wissen voneinander, was wir erwarten können. Toll finde ich auch die Kooperation mit der Targobank: Für ein halbes Jahr gibt es jeden Monat ein Advertorial zum Thema „Reisen & Geld“. Das passt zu meinem Blog, ich verdiene kontinuierlich etwas und ich habe sehr nette und aufgeschlossene Ansprechpartner.

Was wünschst du dir von (zukünftigen) Kooperationspartnern?

Die erste Kontaktaufnahme sollte per Mail geschehen (bitte nicht telefonisch!) oder persönlich auf Events. Ich freue mich, wenn die Anfragen zu meinem Blog passen.
So erhalte ich immer noch Einladungen zu Veranstaltungen oder Reisen in Deutschland, obwohl ich über beides nicht schreibe. Da ich nur über persönliche Erlebnisse berichte, kann ich auch mit Pressemitteilungen nicht viel anfangen.
Also: Erst mein Blog anschauen, mit einem passenden Angebot per Mail Kontakt aufnehmen, dann melde ich mich sehr schnell und wir können zu den weiteren Schritten sprechen.

Du bist eine sehr gute Netzwerkerin und nutzt PR-Möglichkeiten besonders erfolgreich. Wie kam es dazu und warum hältst du das für wichtig?

Ich vernetze mich gerne mit anderen und halte langfristig Kontakte – sei es über Social Media oder Events. Deshalb veranstalte ich auch seit 2013 das Kölner Reisebloggertreffen mit verschiedenen Sponsoren, wo sich Blogger und PR-Leute begegnen. Inzwischen waren wir auch schon in Duisburg und Frankfurt, im Schnitt sind es 25 bis 40 Teilnehmer. Mit einigen Bloggern bin ich befreundet, tausche mich mit ihnen aus. Meine PR-Kontakte kommen mit Kooperationsanfragen auf mich zu. Und die Journalisten, die ich auf Pressereisen treffe, wollen mich auch schon mal interviewen.

 

 

    Leave a reply

    Your email address will not be published.