Panorama 14 results

Kommunikations-Expertise im Interview – mit Eike Alexander Kraft von AccorHotels

Seit knapp einem Jahr haben Sie Ihr internes Kommunikationsnetz umgestellt. Alle wichtigen kommunikativen Fähigkeiten sind in einem „Newsroom“ zusammengefasst. Die Bereiche PR und Media Relations, Social Media, Blogger Relations, Customer Service und interne Kommunikation sind in einem Raum gebündelt. Dabei berichten Sie direkt an Laurent Picheral, CEO Central & Eastern Europe und ...

Vom Storytelling zum StoryActing

Seit Beginn der Menschheit erzählen wir Geschichten, um uns auszutauschen. Mit Storys geben wir Erfahrungen und Erinnerung weiter, vermitteln Werte oder Wissen. Auch für PR und Marketing ist Storytelling seit längerer Zeit zur Erfolgsformel geworden. Jedoch reicht es nicht aus, einfach nur interessante Geschichten zu erstellen und auf ein Publikum zu hoffen. Storytelling muss mit den Trends ...

Experteninterview mit Andreas Schütz

Bereits mehrfach durfte sich das DLR über Auszeichnungen für seine Kommunikation freuen, das waren u.a. der Internationale Deutsche PR-Preis 2014 für die Kampagne zur Mission von Astronaut Alexander Gerst oder im vergangenen Jahr der Preis für die Pressestelle des Jahres. Was zeichnet Ihre Kommunikation aus? Ich denke, dass es der crossmediale Ansatz ist, mit dessen Hilfe wir unsere Nachri...

Experteninterview mit Stefan Rojacher

Im vergangenen Jahr ist Kaspersky Lab selbst zum Opfer eines Cyberangriffs geworden, ein schwerwiegender Krisenfall, aus dem das Unternehmen jedoch sogar mit einer Auszeichnung des Bundesverbands deutscher Pressesprecher hervor ging. Wie haben Sie diese Krise kommunikativ bewältigt? Mit der Veröffentlichung des Cyberangriffs auf das eigene Unternehmensnetzwerk hat Kaspersky Lab Transparenz und ...

Kommunikation bei der ARAG

Content Marketing – das beutet Schnittstellenkommunikation und Zusammenarbeit verschiedenster Disziplinen, von PR über Online-Marketing und Social Media bis zu SEO und Corporate Publishing? Wer kümmert sich bei ARAG tonangebend um das Thema? Wir haben uns in den Jahren 2008/2009 sehr eingehend mit der Effizienz unseres Kommunikationsmanagements im Content Marketing beschäftigt. Das war ...

Digitales Storytelling

Geschichten sind eine großartige Erlebniswelt: Wir fiebern mit dem Helden, leiden mit den Opfern, lachen über den Hofnarr, lieben mit den Liebenden. Geschichten sind mal beruhigend, mal genussvoll, mal aufregend, mal elektrisierend. Wie können wir digitale Medien nutzen, um durch deren Besonderheiten eine einzigartige Erlebniswelt aufzubauen? Wie bringen wir unsere Leser zum lachen, weinen, ...

5 Tipps für wirkungsvolle Bild-PR

Bild-PR gehört zum grundlegenden Handwerkszeug für jeden, der Public Relations betreibt: Täglich wählen PR-Mitarbeiter Bilder für Presseinformationen aus, sie briefen Fotografen und Layouter für neue Broschüren und geben Internetseiten mit Bildern frei. Die Frage lautet, wie Bilder am stärksten auf Mitarbeitende, Kunden, Journalisten und deren Leserinnen und Leser wirken. Hier die 5 ...

Wie der digitale Wandel gelingt

Der digitale Wandel: Neue Rollen, Prozesse und Strukturen für einen Kunden-Dialog auf Augenhöhe Wenn Unternehmen ‚Digitalisierung’ sagen, meinen sie meist technischen Fortschritt: neue Daten- und Warensysteme, mehr Online-Plattformen und -Kanäle, mehr digitale Vernetzung im Unternehmen sowie mit Kunden und Partnern. Wenn die entsprechende Infrastruktur angeschafft ist, bleibt es oft den ...

Warum auch Influencer keine Schleichwerbung machen dürfen

Vor einiger Zeit widmeten wir uns intensiv dem Thema Influencer Relations und warum diese – ganz allgemein und besonders im Tourismus – immer mehr an Bedeutung gewinnen. Dazu sprachen wir mit zahlreichen Bloggern, aber auch Geschäftsführern und Mitarbeitern von Unternehmen und Agenturen, die in ihrer täglichen Arbeit mit Influencer Relations zu tun haben. Ein wichtiger Aspekt kam dabei ...

Humor? Ja. Um jeden Preis? Nö.

Seit gut einem Jahr heißt es bei der BVG "Weil wir dich lieben." Auf allen Ebenen. Folglich auch in der Kommunikation – und speziell auf Twitter. Beispielgebend für diesen Anspruch folgender Dialog: "In der Uni reicht "BVG" als Entschuldigung, ne halbe Stunde zu spät zu kommen." Während bei vielen Verkehrsunternehmen auf solche Tweets sicherlich bestenfalls mit einer Entschuldigung, ...